Hugh Milne

Leiter "Visionäre Craniosacralarbeit" (UK/USA) an der ISSÖ
www.milneinstitute.com  ·  europa@milneinstitute.com

Sky blue
»If you want to go deep, be deep.«

Wenn die Art, wie ein Mensch zur Welt kommt, den Boden bereitet für den weiteren Weg, so könnte man sagen, es sei bereits die Zangengeburt gewesen, die meiner Faszination für craniosacrale Arbeit zugrunde liegt. Die Osteopathie wurde mir sozusagen in die Wiege gelegt.

Initiationserlebnisse während meiner Ausbildungszeit, in der familiengeführten Gemeinschaftspraxis, die mein Großvater gegründet hatte, und in der Osteopathieschule in London, schärften mein inneres Ohr für die Wahrnehmung dessen, was Menschen wirklich bedrückt. Mein Vater brachte mir bei, die tieferen Ebenen menschlicher Interaktion zu erspüren und in Worte zu kleiden. Während meiner Lehr- und Reisejahre in Indien lernte ich in der täglichen Arbeit in der Klinik eines Ashrams die verschiedenen Formen des Hands-on Heilens kennen und schätzen und ließ mich im Rahmen einer Jitsu Shiatsu Ausbildung lehren, zu sehen, was unter der Haut liegt und wie Energie (Ki) die Strukturen und Meridiane durchdringt.

Wenige Jahre nachdem ich 1982 in London meine eigene Praxis für Osteopathie eröffnet hatte, zog Dr. Robert Fulford, Schüler des Begründers der kranialen Osteopathie William Sutherland für mich den sprichwörtlichen Vorhang auf und eröffnete mir ein weiteres Feld der Fähigkeiten craniosacraler Wahrnehmung und Berührung. Fulfords Auffassung, dass craniosacrale Arbeit Energiearbeit ist, hat meinen eigenen visionären Zugang dazu nachhaltig geprägt.

Seit Mitte der 1980er Jahre unterrichte ich, zunächst von Santa Fe in New Mexico aus, ab 1988 dann am Esalen Institut in Big Sur, Kalifornien, und gebe weltweit Kurse für craniosacrale Arbeit. Die Schule, die ich vertrete, umfasst alle Wege im Verständnis des craniosacralen Systems und der Arbeit damit – biodynamisch, energetisch, mechanisch und visionär. Es geht darum, dem Atem des Lebens aus der Mitte des Herzens zu lauschen. Das heißt nicht zuletzt: lernen und lehren, den Menschen klar zu sehen und zu spüren, wo Berührung notwendig ist.

Autor ua. folgender Bücher:

Hugh Milne: Aus der Mitte des Herzens lauschen - Band 1 Hugh Milne: Aus der Mitte des Herzens lauschen - Band 2