Alexandra Pachmajer

Teacher an der Internationalen Shiatsu Schule Österreich
alexandra.pachmajer@gmx.at

Meertürkis
»Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.« — Mahatma Gandhi

Ein Krieger des Lichts braucht Zeit für sich selber. Und er nutzt diese Zeit zur Ruhe, Kontemplation und dem Kontakt mit der Weltenseele. Sogar in der Schlacht kann er meditieren.

Es gibt Augenblicke, in denen der Krieger sich einfach niedersetzt und sich entspannt und alles geschehen lässt, was um ihn herum geschieht. Er betrachtet die Welt wie ein Zuschauer und versucht weder etwas hinzuzufügen noch etwas wegzunehmen. Er gibt sich nur widerstandslos den Bewegungen des Lebens hin.

Ganz allmählich wird das, was kompliziert erschien, einfach. Und der Krieger freut sich.

(aus Paulo Coelho: Handbuch des Kriegers des Lichts)

Bücher, die mir wichtig sind:

Jörg Starkmuth: Die Entstehung der Realität Rick Linchitz: Jeder Augenblick ist Gnade Ann Marie MacDonald; Fall on your Knees